„Eiche Staffel“ besiegte den RSC Schönau klar mit 32:8.

 

Das mit Spannung erwartete Duell gegen die Mannheimer Vorstädter konnte an diesem Abend die Eiche Staffel mit einem Kantersieg für sich entscheiden.

Wiederum boten die Aktiven an diesem Abend ihren  Fans mitreißende Kämpfe und die Zuschauer kamen voll auf ihre Kosten.

55 kg-F-  Leonard Weis begann beherzt seinen Kampf gegen Routinier Artur Scheiermann, man muss es wohl seiner Jugend zuschreiben, dass Leonard nicht die erste Runde überstand und die ersten 4 Punkte an die Gäste abgeben musste.

120 kg-F- Alexander Klotz glich postwendend den vier Punkte Rückstand aus und schulterte Michael Krupka bereits nach 22 Sekunden mittels Schleuder.

 

60 kg-G-  Manfred Strippling ebenfalls ein talentierter Jugendringer kämpfte zielstrebig und überaus konzentriert, er ließ seinem Gegner Andre Lochschmidt keine Chance und Schulterte ihn bei einer 8:0 Punkteführung nach 1,55 Minuten.ksv-schnau 066













96 kg-F-  Edgar Rimmer
Trainer der „Eiche Staffel“ war nun gefordert, denn sein Gegner Kastriot Krasnici war kein unbeschriebenes Blatt auf der Ringermatte. Rimmer löste sein Aufgabe brillant, mit sicheren Beinangriffen gewann er in drei Runden 3:1 / 7:0 / 3:0 und erhöhte den Vorsprung seiner Mannschaft auf  12:4.

66 kg-F-  Paolo Sangricoli zügelte an diesem Abend sein oft unbändiges Temperament. Er lieferte Alexander Faber einen taktisch übersichtlichen Kampf und landete einen Sieg durch Technische Überlegenheit.         Halbzeitstand : 16:4.

84 kg-G-  Marco Bender bekannt als griechisch-römisch Spezialist überrannte Coldwell Knapp buchstäblich indem er bereits nach 1.00 Minute einen 18:0 Sieg durch Technische Überlegenheit landete.

Gesamtstand:  20:4. ksv-schnau 112











66 kg-G-  Stefan Sauerzapf
 brannte ein wahres Feuerwerk an Grifftechnik ab. Schleudergriff,  Durchdreher und ankippen brachten ihm einen Technischen Überlegenheitssieg mit 21:2 Punkten über Michael Zehnbauer.ksv-schnau 121











84 kg-F-  Rene Vogt
landete den schnellsten Sieg des Abends in 10 Sekunden warf er seinen Gegner Bernhard Ebert mittels Doppelbeingriff auf beide Schultern.

74 kg-F-für Michel Steimel war Shan Plisezkij eine Nummer zu groß. Plisezkij nützte die Unachtsamkeit von  Steimel  der bei eigener Griffaktion abgefangen und auf beide Schultern gedrückt wurde.

Für 74 kg-G-  Florian Baumann  hatten dieMannheimer Vorstädter keinen Gegner. Trotz des klaren Ergebnisses  konnten die Zuschauer gute Kämpfe erleben und bedankten sich bei den Ringen mit tosendem Applaus. ksv-schnau 036

Trainer Rimmer und Betreuer Klaus Schenk waren mit ihren Schützlingen zufrieden. Kampfleiter Günter Laier brachte die Kämpfe sicher und ohne Zwischenfälle über die Bühne.

 







Vorschau:           Gleich zwei Kämpfe muss „die Eich Staffel“ in dieser Woche bestreiten.

                            Am Mittwoch; den 13.10.10  / 20.30 Uhr beim

                            KSC Graben – Neudorf.

Am Freitag, den 15.10.10 / 20.30 Uhr

Heimkampf  gegen KSV Berghausen II

                                                                            gh
   
© KSV Östringen e.V.