„Höhenluft“ bekommt „Eiche“ – Staffel nicht.

 

Der Feiertag Allerheiligen bescherte unserem Ringerteam zum Rückrundenauftakt einen Abstecher nach Berghausen auf den Hopfenberg um beim KSV Berghausen, seines Zeichens Tabellenzweiter, punktgleich mit  Leader Weingarten seine Visitenkarte abzugeben. Mit nur zwei Einzelsiegen bekam der KSV Östringen die derzeitige Stärke der Pfinztaler zu spüren und bezogen eine erwartete Niederlage, die mit 8-25 dann auch schon recht deutlich ausfiel.

 

Souveräne Angelegenheiten waren ihre jeweiligen zügig abgewickelten Schultersiege  für Alexander Klotz gegen den A-Jugendlichen Sebastian Kurth in der 130kg-Kategorie im freien Stil und Thomas Hunger, der Marco Junge in der 75kg-Klasse ebenfalls im freien Stil keine Chance ließ. Keine Punkte wurden in der 57kg- Klasse vergeben, da beide Vereine keinen Ringer stellen konnten. Schulterniederlagen gab es für Stefan Sauerzapf (61kg, FS) gegen Julius Mäkiö, für Mostafa Hosseinali Pour (80kg, Greco) gegen Robin Orant und für den kurzfristig reaktivierten in der 98kg-Klasse einspringenden Maurizio Boellis gegen Robin Banghard.

Wolfgang Schütt, in der 75kg -Kategorie im griechisch-römischen Stil angetreten, musste leider zur Pausenunterbrechung den Kampf gegen den jungen Stiven Brandy Schäfer verletzungsbedingt aufgeben. Eine überhöhte Punktniederlage (TÜ)  und das vorzeitige Kampfende hatte Milad Lotfi (66kg, Greco) gegen Norbert Kollar zu akzeptieren. Im freien Stil bis 86kg konnte Artur Kokoev mit der 1-14-Punktniederlage gerade mal die Abgabe eines „Vierers“ vermeiden.

Patrick Böser hielt die Begegnung im Freistil 71kg gegen Philipp Marks  lange auf ausgeglichenem Niveau. Der Einheimische besiegelte mit drei 2er-Wertungen in den letzten eineinhalb Minuten dann allerdings Patricks  4-10 Punktniederlage.

Nun ja, gegen Vertreter der obersten Tabellenregion zu verlieren ist keine Schande und schon einen Tag später, am Fr. dem 2.11. um 20.30 erwartet unser Team mit dem SV 98 Brötzingen ein zwar schlagbarer aber dennoch nicht zu unterschätzender Gegner, der sich nach der relativ hohen Vorrundenniederlage sicher zu rehabilitieren sucht. Der Vorkampf wird von unserer Jugendmannschaft bestritten, die  um 19.30 Uhr gegen die Jugendmannschaft der Kampfgemeinschaft Brötzingen/Ispringen antritt.

RoHa.

   
© KSV Östringen e.V.