Bittere Niederlagen für dezimierte Schülermannschaft

An Allerheiligen und am 2. November waren für das Östringer Schülerteam gleich zwei Kämpfe zu absolvieren. Einmal der Auswärtskampf am Donnerstag in Berghausen und anschließend der Heimkampf am Freitag gegen die KG Brötzingen/Ispringen. Bedauerlicherweise konnten in beiden Kämpfen nur jeweils sechs Ringer aufgeboten werden, sodass beide Begegnungen recht deutlich verloren wurden. Gegen Berghausen hätte man in Bestbesetzung nach dem knappen Hinkampf durchaus auf einen Östringer Sieg spekulieren können, doch die Revanche misslang mit halber Mannschaftsstärke und einem Endergebnis von 12-30. Gegen die Brötzinger stand es schlussendlich 8-37, allein sechs Kämpfe gingen mangels Ringer verloren. Trotz alledem lieferten die Jungs keine schlechte Leistung ab. Respekt und weiter geht’s!

Kampf gegen den KSV Berghausen:

In den Klassen 23kg, 27kg, 31kg, 34kg und 38kg gingen die Punkte aufs Konto von Berghausen, in der Gewichtsklasse bis 25kg waren auf beiden Seiten keine Punkte zu vergeben und in der Klasse +63kg holte Max Stadtmüller 4 MP für den KSV Östringen.

Max Leiblein (29kg FR) konnte gegen seinen älteren Kontrahenten keine Punkte erzielen und musste eine Schulterniederlage hinnehmen.

Constantin Groth kontrollierte seine Gegnerin im 42kg-Limit (FR), bis diese ihm nach drei Minuten eine überraschende Schulterniederlage zufügte.

Denis Krempels (48kg GR) und Denis Ghenescu (54kg GR) konnten mit ungefährdeten Schultersiegen ihre Kämpfe für sich entscheiden.

Kenny Kölske (63kg GR) bewies mit seiner Vierer-Wertung Kampfgeist, zog jedoch am Ende mit 4-8 den Kürzeren.

Kampf gegen die KG Brötzingen/Ispringen:

In den Limits 23kg, 25kg, 27kg, 29kg, 34kg und 38kg konnte der KSV keinen Athleten aufbieten, also stand es quasi vor Kampfbeginn bereits 0-24.

Gegen seinen erfahreneren Gegner hatte Max Leiblein (31kg GR) schon nach wenigen Sekunden eine Schulterniederlage zu akzeptieren.

In einem sehr punktearmen, von Taktik geprägten, aber spannungsreichen Kampf verlor Denis Ghenescu (42kg FR) mit 0-1 aufgrund einer nicht erfolgreichen Aktivitätszeit, ohne dass jemand eine technische Wertung machte.

Denis Krempels (48kg GR) und Dawis Bichlmeier (54kg FR) kamen nicht so recht zum Zug und mussten sich ihre Kontrahenten vorzeitig beugen.

Kenny Kölske (63kg GR) und Max Stadtmüller (+63kg) zeigten ihre technische Versiertheit und beendeten ihre Kämpfe mit einem Schultersieg bei eindeutigem Punktestand von 14-0 bzw. 16-0.

Paul Bruckert

   
© KSV Östringen e.V.