14. Ladies Open / Bertha Benz Turnier, Ladenburg 07.07.2012
19. Römercup 2012, Ladenburg 08.07.2012

 

 

Bei diesem 2-tägigen Turnier gingen wir insg. mit 10 jugendlichen Ringer/-innen an den Start. Für die meisten unserer jungen Athleten war dies, nach der Landesmeisterschaft in Östringen im Jan. 2012, erst das zweite große Turnier im Greco-Stil.
Das Turnier hat sich, wie bereits bei unseren Fachkundigen vermutet, als höchst anspruchsvoll erwiesen.
Da aufgrund der hohen Teilnehmerzahl in vielen Gewichtsklassen mind. zwei Pools generiert wurden, schieden einige unserer Jugendlichen bereits nach zwei in Folge verlorenen Kämpfen in der Vorrunde aus.   Entsprechend konnten wir viele lange Gesichter an diesem auch noch dazu passenden, verregneten Sonntag-Vormittag sehen; versuchen wir dies positiv als Gewinn an Erfahrung zu verbuchen.

Schliesslich haben wir auch einige Pokal-/Medaillenplätze nach Hause gefahren.

 Die Ergebnisse der Teilnehmer:

 

G.

Name

T.

K.

S.

P.

weibliche Schüler

28 kg

Vanessa Sangricoli

10

5

2

6. Platz

34 kg

Fabienne Mayer

6

5

4

2. Platz

B-Jugend

63 kg

Fabrice Kölske

7

3

0

7. Platz

D-Jugend

33 kg

Jonas Greulich

7

4

2

4. Platz

 

39 kg

Michael Buss

10

2

0

9. Platz

 

39 kg

Alexander Buss

10

2

0

10. Platz

C-Jugend

43 kg

Michele Sangricoli

11

2

0

10. Platz

 

49 kg

Linus Haag

4

3

2

2. Platz

 

55 kg

Kai Werschbizki

4

3

1

3. Platz

Junioren

55 kg

Bodo Ebelle

2

1

0

2. Platz

G.:           Gewichtsklasse
T.:            Teilnehmer
K.:           Kämpfe
S.:           Siege
P.:            Platzierung

11.07.2012/Greu

Jahresausflug 2012, Tripsdrill, So. 24.06.2012

 

Nach dem Generalstabs massigem Durchzählen u. Einsteigen aller gemeldeter Reiseteilnehmer, darunter 32 Jugendliche, ging es pünktlich um 9:00 Uhr mit dem bis zum letzten Platz besetzten Reisebus in Richtung Cleebronn zum Freizeitpark Tripsdrill.
Dort entspannt angekommen, gab´s vom Busunternehmer zur Stärkung unserer Athleten gleich ´ne Runde Capri-Sonne; apropos Sonne – die hatte der Gerhard selbstverständlich nicht vergessen u. deshalb das passende Ausflugswetter gleich mitgebucht – nicht zu heiß u. auch nicht zu kalt.
(Anmerkung der Red.: Wir sind überhaupt nicht anspruchsvoll!)

Gleich bei der ersten verlorenen Wasserschlacht mit den Booten auf dem Mühlensee waren doch einige Damen recht nass geworden, und somit dankbar um jeden morgendlichen Sonnenstrahl, der die Kleider flott wieder trocknen ließ.

Obligatorisch natürlich die Rutsche der Altweibermühle; wenn´s hilft !? Bilder sind in der Galerie !!!

Besonders sei an dieser Stelle der beeindruckende Mut unseres Trainers erwähnt, der trotz akuter Höhenangst, den unnachgiebigen Aufforderungen seiner Jugend Folge leistete, und mehrere Runden mit der „G´sengten Sau" über sich ergehen ließ.
Beim Anstellen für die Fahrt mit der Holzachterbahn „Mammut" haben wir ihn dann leider aus den Augen verloren und nicht mehr gesehen ...
Dass diese Fahrten nicht ganz unspektakulär waren, ist uns mit dem Verlust einer Brille bewusst geworden, die im Rausche der Geschwindigkeit in einer Kurve tangential die Bahn bzw. Nase verließ und im Dickicht landete. Die Brille ist jedoch nach einigen Mühen dem Besitzer wieder nach wenigen Tagen unverletzt zurückgesandt worden. Danke.

Nach etlichen Fahrten u. Stärkungen war die Zeit schnell fortgeschritten; so mussten wir uns am Busparkplatz sammeln, um gemeinsam die Heimreise antreten zu können. Bereits am Nachmittag war der Himmel bedeckter geworden, und just fünf Minuten im Bus fielen ein paar Regentropfen – wie gesagt – perfektes Timing.
Während der Rückfahrt war dann doch Einigen die Erschöpfung ins Gesicht geschrieben, nach einer knappen Stunde Fahrt an der KSV-Halle angekommen, wurden viele der Kinder bereits von ihren Eltern erwartet u. in Empfang genommen.

Zum Schluss geht nochmals der Dank an unsere Organisatoren, unsere Reiseleitung, den Fahrdienst, sowie den Eltern/Betreuern der aktiven Jugendlichen, die diesen tollen u. erlebnisreichen Tag möglich gemacht haben.

02.07.2012/Greu

20. internationales Turnier der Stadt Hornberg 28./29.04.2012

17. Platz i.d. Vereinswertung von 32 Vereinen

Bei diesem 2-tägigen Turnier konnten wir mit 8 jugendlichen Ringer an den Start gehen.
Umrahmt von der malerischen Gegend des Schwarzwaldes nutzten die fühzeitig angereisten Teilnehmer das Abwiegen am Vortag und konnten anschliessend das Freizeitangebot, wie etwa eine Fahrt mit der Sommer-rodelbahn, oder einen kulturellen Bildungsausflug mit Zeitreise im Freilichtmuseum nutzen.
Aktive aus Österreich, Frankreich u. meheren Bundesländern waren bei diesem Wettkampf, welcher sich auf beachtlichem Niveau befand, am Start. So mussten sich die aktiven Ringer, wie auch einzelne Elternteile, erstmals mit dem Stil der anderen Nationen auseinandersetzen und zurechtfinden.
Leider hatten wir bereits i.d. ersten Kampfrunde eine ernsthaftere Verletzung bei einem unserer Ringerbuben zu verkraften; auf diesem Wege die besten Wünsche zur schnellen Genesung !

 Die Ergebnisse der Teilnehmer:

 

G

Name

T.

K.

S.

P.

C-Jugend

32 kg

Fabienne Mayer

11

4

3

3. Platz

48 kg

Linus Haag

11

5

3

5. Platz

60 kg

Kai Werschbizki

8

4

2

4. Platz

D-Jugend

30 kg

Manuel Mecke

18

2

0

16. Platz

32 kg

Jonas Greulich

16

5

2

6. Platz

38 kg

Alexander Buss

11

4

1

6. Platz

38 kg

Michael Buss

11

4

2

5. Platz

E-Jugend

27 kg

Max Stadtmüller

21

4

2

9. Platz

 

G.:           Gewichtsklasse
T.:            Teilnehmer
K.:           Kämpfe
S.:           Siege
P.:            Platzierung

 

02.05.2012/Greu

KSV – Östringen 2. Platz in der Vereinswertung bei den Bezirksmeisterschaften in Ispringen!

 

Mit nur einem Starter bei den Männer und einem Starter bei der A-Jugend konnten der Nachwuchs des KSV Östringen hinter Graben Neudorf 115 Punkte und vor Daxlanden 77 Punkten mit 95 Punkte den 2. Platz in der Vereinswertung belegen.
Bei den Vereinswertungen der E-+D- C- Jugend allerdings war der KSV Östringen unschlagbar auf dem 1. Platz. Unzufriedene Gesichter gab es bei der Betreuung der Östringer Jugend als nach anfänglichen Schwierigkeiten so mancher Kampf in der ersten Runde verschlafen wurde. Um so erfreulicher waren dann die anschließenden Siege mit denen man nicht rechnete. Besonders überrascht hat dabei Linus Haag, welcher manchen Kampf nach verlorenen 1. Runde noch mit einem Schultersieg endete.
Die Erfolge der einzelnen Teilnehmer: Bilder sind in der Galerie

KSV Schülermannschaft kämpft sich durch!

Wie bereits im Vorfeld erwartet waren unsere Jung nur Außenseiter gegen die Schülermannschaft des SV-Brötzingen, welche durch die Bank alle um 2 bis 4 Jahre Älter waren und bereits mehrere Jahre in der Schüler-Liga mitkämpfen. So mussten sich die Eiche Jungs mit 40:8 geschlagen geben.

Beim Auswärtskampf gegen die Schüler des Deutschen Mannschaftsmeister Weingarten am vergangenen Samstag konnten unsere Jungs und Mädchen bereits mithalten, gaben dennoch die beide Punkte mit einem 20:27 an Weingarten ab.

Zufrieden zeigte sich der Trainer mit dem Ergebnis, obwohl er einen Sieg für Östringen eingeplant hatte. Da in der Eiche-Staffel nur Aktive im Alter bis 11 Jahre mitkämpfen schlagen sie sich beachtlich gegen die bis 14 jährigen, welche anschließend noch in der Seniorenmannschaft mitringen, aber die Ergebnisse laut Regel (Ringt ein Aktiver an einem Kampfwochenende in mehreren Mannschaften, so wird nur das Ergebnis der höheren Liga gewertet.) in der Schülermannschaft nicht angewandt wird.

Bereits am kommenden Freitag, den 14.10.11 ringt die Schülermannschaft wieder den Vorkampf gegen Graben-Neudorf.

Beginn: 19:00 Uhr in der KSV-Halle

   
© KSV Östringen e.V.