Juniorenmeisterschaft Freistil 2019 des Deutschen Ringer Bundes  in Kirrlach

Linus und Gerhard 

Achtzehn Landesverbände schickten ihre Ringer und Ringerinnen aus neunzig Vereinen zu den nationalen Titelkämpfen ins nordbadische Kirrlach um die besten Freistiler Deutschlands zu ermitteln.

Von Landestrainer Laier nominiert, nahmen  auch die beiden Östringer Thomas Hunger (74kg) und Linus Haag (97kg) am DM-Turnier teil.

Leider bedeutete eine unglückliche 7-8 Punktniederlage gegen Tobias Schmidt vom SC Johannis Nürnberg im Achtelfinale das Aus für Thomas Hunger. Tom belegte den 11.Rang.

Für Linus lief das Turnier besser. Da im Poolsystem ringend, fiel die Auftaktniederlage gegen den Rheinländer Biourn Mayer nicht weiter ins Gewicht. Mit einem souveränen Schultersieg gegen den Nienburger Lucas Gansi qualifizierte sich Linus für den Überkreuzkampf gegen den Ersten des Pools A.

Linus zog sich  gegen den Titelverteidiger und ausgemachten Favoriten achtbar aus der Affäre. Zwar ging der Halbfinalkampf gegen Alexander Biederstädt aus Luckenwalde verloren, immerhin aber war Linus der einzige der im Turnierverlauf gegen den alten und neuen Titelträger technische Punkte erzielen konnte. Im kleinen Finale um Bronze konnte Linus gegen Biourn Mayer erfolgreich mit einem Schultersieg Revanche für die erlittene Vorrundenniederlage nehmen und in seinem ersten Jahr bei den Junioren eine Bronzemedaille erringen.

Chapeau, Linus.

RoHa

Linus 3

   
© KSV Östringen e.V.